Willkommen im Eisenbahnmuseum Deutsch-Wagram

A K T U E L L E S

Neuer Museumsvorstand in der Deutsch-Wagramer Museumsgesellschaft!

Am 21. 9. Fand die Generalversammlung der Deutsch-Wagramer Museumsgesellschaft statt. – Wie alle zwei Jahre üblich, wurde der Museumsvorstand neu gewählt. – Die Wahl wurde von Bürgermeister Fritz Quirgst persönlich durchgeführt.
Der neue und alte Präsident ist Viktor Jirku. – Als Vizepräsidenten agieren in Zukunft Rupert Derbic und Mag. Franz Spehn. – Schatzmeister bleibt Rudolf Rossak. Robert Moser bleibt Schatzmeister Stellvertreter.  – Schriftführer bleibt Mag. Michael Wenzel. – Schriftführerin Stellvertreter wurde Mag. Helga Szivatz. – Webmaster bleibt Ing. Werner Ertl. – Weitere Vorstandsmitglieder sind Mag. Matthias Lawugger, Heinrich Friess, Christine Allmayer, Renate Forsthuber, Brigitte Rossak und Gertrude Zipko. Als Rechnungsprüfer agieren Herbert Weiss, Andreas Latschka und DI Dr. Bettina Bergauer

2018-Museum_GV_21.09

Im Zuge der Generalversammlung wurde die Ehrenmitgliedschaft an Bürgermeister
Fritz Quirgst, Jacqueline Wehofer und Robert Ouvrad verliehen.

Das Team vom Adlerhorst bewirtete die Gäste in der Pause vorzüglich mit wohlschmeckenden Brötchen und Getränken.

Im Anschluß an die Generalversammlung fand der sehr gut besuchte Vortrag „Die Schlacht von Wagram 1809 – Archäologische Funde und Ergebnisse“ von Slawomir Konik und Alexander Stagl statt. – Die beiden Archäologen leiten die Ausgrabungen bei Parbasdorf, die im Zuge des S8 Baues stattfinden. – Die BesucherInnen erfuhren einzigartige Details über vieles, das seit hunderten (bzw. sogar tausenden) Jahren im Boden verborgen war.

 

GESCHICHTE DES MUSEUMS

Dieses Museum ist der Errichtung der ersten Dampfeisenbahn in Österreich 1837 gewidmet und wurde anlässlich des 150-jährigen Jubiläums „Eisenbahn in Österreich“ 1987 eröffnet. Die erste Eisenbahnlinie im damaligen Kaisertum Österreich war die Kaiser Ferdinand Nordbahn, die von Wien nach Krakau im heutigen Polen führt.

Das erste Teilstück war die Strecke von Floridsdorf bei Wien nach Wagram, heute Deutsch-Wagram und wurde am 23. November 1837 eröffnet.  Dieses Datum markiert den Beginn des Dampfeisenbahnzeitalters in Österreich und ist somit die Geburtsstunde der Eisenbahn in Österreich.
Am 6. Jänner 1838 wurde der reguläre Fahrbetrieb zwischen Wien und Wagram aufgenommen. Ab dem 1. September 1848 war die Strecke Wien-Krakau durchgehend befahrbar. Diese Bahnverbindung war ein großer Schritt für die Industrialisierung des gesamten Landes. Heute befinden sich am Bahnhof Deutsch-Wagram eine Reihe historischer Gebäude.

BahnhofDas Bahnhofsgebäude wurde im Jahr 1854 fertig gestellt.

WasserstationDie historische Wasserstation stammt aus dem Jahr 1846.

Bahnhofsplatz2KDer 1908 erbaute Arbeiterwartesaal beherbergt nun das Eisenbahnmuseum.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.